Dienstag, 28. Juli 2015

"Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte" sagt Frau Haverbeck in der ARD-Sendung PANORAMA (YouTube gesperrt)

Es ist hierzulande verboten, den Holocaust zu leugnen. Ich als Nick Knatterton leugne ihn nicht, weil ich es in der Schule so gelernt habe und weil es allgemein als unbestrittene Tatsache gilt.

Merkwürdig ist für mich trotzdem, dass man eine allgemein unbestrittene Tatsache unter Strafe nicht leugnen darf. Es erinnert ein wenig an die Inquisition. Wer den rechten Glauben öffentlich anzweifelte, war des Todes. Warum darf man das nicht hinterfragen oder anzweifeln? Wenn die Faktenlage klar ist, sind die "Verleugner" doch nur hirnverbrannte Idioten, die sich selbst diskreditieren.
Oder ist es vielleicht auch eines der vielen Denkverbote in diesem Land?

Hier ist eine Frau, die in der ARD-Sendung PANORAMA mit sachlichen Argumenten behauptet, dass der Holocaust die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte sei.

Frau Haverbeck hat, wie sie sagt, lange recherchiert und um "offizielle" Stellungnahmen zu faktischen Zusammenhängen von Bundesbehörden gebeten, auch vom Zentralrat der Juden. Sie hat nach Ihren Angaben keine Antworten erhalten, welche Ihre Aussage grundlegend wiederlegt hätten.

Hat sie Recht oder hat sie Unrecht? Muss ich jetzt meinen bisherigen Glauben hinterfragen? Wenn die Aussagen von Frau Haverbeck korrekt wären und allgemeine Anerkennung finden würden, wäre dies ein Bewusstseins-Tsunami von ungeheuerlicher Tragweite.

Jeder ist aufgefordert, die Aussagen von Frau Haverbeck zu prüfen. 

Entweder zu widerlegen oder herauszufinden, welche ihrer Aussagen auf nachweisbaren Fakten beruht. Es geht hier um nichts weniger als um unser historisches Selbstverständnis. Schwarz-weiß- oder Links-rechts-denken ist hierbei sicherlich ebesowenig hilfreich wie Denkschablonen.

Ich (Nick K.) wäre dankbar für Zuschriften, welche die Aussagen von Frau Haverbeck mit nachvollziehbaren Fakten widerlegen. 
 



Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte! Interview Haverbeck in Panorama (YouTube gesperrt) from uncut-news.ch on Vimeo.

YouTube schreibt:
Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinie zu Spam, Betrug und irreführender Werbung verstößt.

Warum? Es gibt so viel Irrsinn auf YouTube, der nicht gesperrt wird. Das ist schon sehr merkwürdig..


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte halten Sie sich bei Kommentaren an die allgemeine Regeln des Anstandes und des Respektes. Beleidigende Äußerungen werden gelöscht. Ebenso Info-Postings, die keine Relevanz zum Inhalt haben.