Mittwoch, 7. Oktober 2015

Putin ohrfeigt in Syrien die NATO Terror-Allianz: Die ISIS-Schutzmächte werden entlarvt.

Spätestens jetzt nach Russlands erfolgreicher Terrorbekämpfung in Syrien
muss jeder Vernunftbegabte zum Putin-Versteher werden.
  
In Syrien geschehen derzeit bahnbrechende (vielleicht sogar historische) Ereignisse. Endlich werden die USA, Israel, Saudi-Arabien und die Türkei inklusive der NATO für die ganze Welt als das blossgestellt was sie sind:  

Schutzmacht der IS-Terroristen


Jahrelang konnten die USA und ihre Verbündeten der Welt eine zynische Show mit ihrer gefakten "Anti-ISIS-Allianz" vorführen, als kämpften sie mit Vehemenz und vereint gegen den IS-Terror. Jetzt kommt Putin und zeigt der Welt in wenigen Tagen, was passiert, wenn man wirklich gegen den IS-Terror kämpft.

Dazu im Originalton der russische Verteidigungsminister Sergey Shoigu am 7. Okt. 15:

"Mit heutigen Stand sind seit dem 30. September 112 Ziele getroffen worden. ... Die Intensität der Angriffe wächst. Die russischen Luftstreitkräfte haben 19 Kommandoposten, 12 Munitionslager, 71 Militärgeräte und 6 Fabriken zur Herstellung von Sprengfallen zerstört. 23 Flugzeuge hämmern weiter die Positionen der Militanten seit heute Morgen"
Bei RML ist nachzulesen:
Laut dem syrischen Nachrichtendienst, wurde seitens der russischen Luftwaffe innerhalb nur einer Woche etwa 40 % der gesamten “IS” – Infrastruktur zerstört. Im Moment ziehen sich die “IS” – Terroristen nach Norden bis zur türkischen Grenze zurück, “weil das Land (Türkei; Anm. RML) ihnen traditionell Schutz bietet”, so der Botschafter Haddad

Kein Mensch wird behaupten, dass die hochgerüsteten US-Streitkräften und ihre Verbündeten das nicht auch gekonnt hätten (Siehe Putin-Zitat oben). Somit wird offensichtlich: Sie wollten die IS-Terroristen gar nicht bekämpfen! Weil es insgeheim ihre Stellvertreter und Verbündete sind.
Für informierte Bürger sind sie nicht nur Verbündete und Beschützer des IS, sondern auch deren Schöpfer. Und: Der oberste IS-Kommandeur ist Amerikaner.


Eine militärstrategische Schockwirkung hat auch der Beschuss von IS-Stellungen durch russische Marschflugkörper vom 1500 km entfernen Kaspischen Meer, wie dieser Bericht ausführlich erklärt.


Putin führt die westlichen NATO-Staaatsterroristen noch weiter vor. Er nimmt ihren angeblichen Kampf gegen den Terror beim Wort und lädt die NATO Militärs nach Moskau ein, um über die Operationen zu informieren und sie aufzufordern, sich auch an diesem Kampf gegen den Terror zu beteiligen. 

Autsch, das tut weh! Wenn sie dieser Einladung und Aufforderung nicht nachkommen, ist dies ein weiterer Offenbarungseid, der die scheinheiligen Masken zerschmettert.
Ergänzung am 25.10.15: Beweise für die Unterstützung der IS durch USA
Oder dieses Interview auf RT: Gefangen genommer IS-Kommandant sagt aus, dass die IS über die USA finanziert wird!

 
Auch die vom Westen so oft zitierte "Freie Syrische Armee" entpuppt sich jetzt als  Luftnummer. Der russische Außenminister Sergej Lawrow hatte seinen US-Kollegen John Kerry gebeten, ihm mitzuteilen, wo sich die „Freie Syrische Armee“ befindet, da die russische Aufklärung von dieser sogenannten gemäßigten Opposition keine Spur finden konnte.

Sicherlich schäumen die Gelackmeierten jetzt vor Wut, weil Putin - für alle sichtbar -  ihre Lügengebäude kollabieren lässt. Die ersten Reaktionen zeugen von Panik.
Vielleicht erfinden sie jetzt Schauermärchen über „zivile Opfer“, oder wie Erdogan über „Verletzung des Luftraums“, oder über "neue Bedrohung durch Russland" etc.
Poroshenko sieht die Weltordnung zerstört, weil Russland gegen Terroristen kämpft.
Ein Jihadist äußert seine Wut über die russischen Luftschläge und ruft nach seinem Mentor John McCain/USA (kurz und sehenswert!)

Saudi-Arabien outet sich jetzt ganz offen als IS-Terror-Schutzmacht und ruft zum "Heiligen Krieg gegen Russland" auf. Dass sie ein skrupelloses Terrorregime sind, beweist diese Meldung. 

Diese Karikatur sagt die Wahrheit: 


 Putin sagte dazu - sehr diplomatisch - vor der UN-Vollversammlung am 29.09.15:
"Unter diesen Umständen ist es heuchlerisch und unverantwortlich, laute Erklärungen über die Bedrohung durch den internationalen Terrorismus abzugeben, während ein Auge über die Kanäle der Finanzierung und Unterstützung von Terroristen zugedrückt wird, einschliesslich der Prozess des Menschenhandel und illegaler Handel mit Öl und Waffen. Ebenso wäre es unverantwortlich zu versuchen, extremistische Gruppen in eigenen Dienst zu stellen, um die eigenen politischen Ziele zu erreichen . . . "

Jetzt haben - unter dem Deckmantel der "Willkommenskultur" -  Islamisten inklusive IS auch unser Land zu hunderttausenden bevölkert. Deren geheime Schutzmacht sollte jetzt jeder kennen. Und somit auch die Verursacher dieser zerstörerischen Invasion, zu denen auch Soros & Co gehören, einem der Strippenzieher der "Farbigen Revolutionen".

Wenn nun z.B. 50.000 ausgebildete IS-Schlächter in Syrien fluchtartig das Land verlassen und per Asylantenstrom die bereits in Deutschland befindlichen Islamisten und IS-Terroristen verstärken, dann kann sich jeder vorstellen, welches Inferno hierzulande entfacht wird.
Spätestens dann müssen wir dem Beispiel Assads folgen und Putin um Hilfe und Schutz bitten, um uns nicht nur vom Islamisten-Terror sondern auch von der dahinter stehenden Terror-Besatzungsmacht USA zu befreien, deren gehorsamste Diener Merkel und Co sind.
Den Ausnahmezustand hat Merkel bereits erfolgreich herbeigeführt. Aktuell 8.10.15: Main-Taunus-Kreis ruft Katastrophenfall aus. Die nächste Stufe ist der Bürgerkrieg.
Offenbar muss GEWALTiges passieren, bis auch Schlafschafe und Gutmenschen aufwachen. Die Volkswut steigt.

Selbst der Irak erkennt jetzt die Zeichen der Zeit und will die Seite wechseln zugunsten Russlands als Schutzmacht. 
Auch Afghanistan will nach dieser Meldung diesem Beispiel folgen. Wie erbärmlich erfolglos wirkt vor diesem Hintergrund Anti-Terror-Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Kein Wunder, da die BW ja unter der Fuchtel der NATO-Terroristen steht.
Interessant: Die BRICS-Staaten einigen sich in Moskau auf gemeinsame Informationsstrategien "gegen aggressive westliche Berichterstattung".

Der Wind dreht sich.  Aber es ist schon 20 nach 12.
---------------------
  
Aktuell: Auch militärisch hat sich der Wind gedreht:
Russland zeigt in Syrien seine militärische Überlegenheit gegenüber den NATO-Staatsterroristen.

Kommentare:

  1. Dieser Artikel verdient ein grosses Lob!!!

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Artikel. Würde dieser in einer Mainstream-Zeitung abgedruckt erscheinen,
    was für ein Aha-Raunen ginge durch die Leserschaft...

    AntwortenLöschen
  3. ....die T Ü R K E I ?????.!!!! Jetzt habe ich euch erkannt, die ganze Zeit lese ich Berichte von euch, denke mir ok, die haben recht, aber wenn ihr die Türkei mit in den Dreck zieht, dann ist eben Schluss mit Verständnis. Ihr seid nicht besser als die USRAEL Leute...wenn ihr mein Kommentar eh nicht veröffentlicht, habe ich Recht mit dem, was ich vermute..HELAU!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbequeme Wahrheiten anzuerkennen erfordert manchmal Mut. Dass die Türkeit zu den Schutzmächten des IS gehört, ist eine Tatsache und wurde jetzt (24.11.15) wieder durch den Abschuss des Russischen Kampfjets durch die Türkei bestätigt. Flüchtende IS-Terroristen flüchten in die für sie "sichere" Türkei, usw.

      Löschen

Bitte halten Sie sich bei Kommentaren an die allgemeine Regeln des Anstandes und des Respektes. Beleidigende Äußerungen werden gelöscht. Ebenso Info-Postings, die keine Relevanz zum Inhalt haben.