Freitag, 4. November 2016

Historisch: Der gewaltfreie Sturz des Clinton-Regimes

Wenn Hillary Clinton stürzt, stürzen auch deren Freunde:
Sie haben den Stallgeruch eines korrupten Netzwerkes,
das sich gerade im freien Fall befindet.

Hillary Clinton war im Begriff, mit ihrem korrupten Netzwerk, samt den dahinter stehenden Interessengruppen, die Macht in den USA zu übernehmen - mit voller Unterstützung der systemtreuen Massenmedien des Westens, insbesondere auch der in Deutschland! Diese "Machtergreifung" kann bereits als gescheitert betrachtet werden!

Der kriminelle Clinton-Sumpf wird sichtbar


Selbst wenn Hillary Clinton durch Manipulation die US-Wahlen dennoch "gewinnen" sollte, wird sie ihr Amt nicht antreten können.

Zu tief steckt sie im Sumpf der jetzt für alle sichtbar gewordenen kriminellen Netzwerke an Korruption und Erpressung, der sich jetzt auch noch mit  Verbindungen zur islamistischen Muslimbruderschaft und zu pädophilen Sex-Netzwerken erweitert, bei dem sich dem New York Police Department Chef  "der Magen umdreht".
Aktuelle Videoinfo von Geheimdienst-Veteran Steve Pieczenik zum gleichen Thema, insbesondere über die möglichen Verbindungen der Clintons bei sexuellem Missbrauch von Kindern.

Hier das aktuelle Interview mit WikiLeaks-Gründer Assange bei QuerDenken.tv, in der er über die korrupten Verstrickungen der Clinton- und Obama-Administration spricht.
Die in diesen Zusammenhängen berüchtigte Clinton-Foundation wird u.a. auch von einem deutschen Staatsunternehmen unterstützt.

Der pensionierte Generallleutnant der US Armee General Mike Flynn hält Hillary Clintons E-Mail Server für ein „unglaublich kriminelles Verhalten“.

„Das ist die wichtigste Sendung meines Lebens.“ So leitet Alex Jones seine Sendung über das satanische Pädophilennetzwerk rund um Hillary und Bill Clinton ein.
Hier wird über die Verbindungen der Clintons zu Kindesmissbrauch und  zur "Sex-Insel" des verurteilten Pädophilen Jeffrey Epstein berichtet.

Aber das scheint alles nur die Spitze eines grausigen Eisberges zu sein, wenn diese Meldung stimmt: Aufdeckung eines großen Pädophilen-Rings mit 70.000 Mitgliedern, inkl. Staatsmännern.
 

Die geleakten Dokumente belegen auch die Verbindungen von Hillary Clinton zu Terrorgruppen wie z.B. Al Jazeera in Syrien, um einen Sturz Assads herbeizuführen. Ausserdem bestätigen die inzwischen frei zugänglichen Dokumente aus den Beständen von Geheimdiensten und Regierungsstellen, dass die westlichen Mächte nie ein Interesse daran hatten, die Zivilbevölkerung in Syrien zu schützen.
  
Wie das alles funktioniert, wird z.B. hier ganz gut beschrieben. Wenn ein Land nicht spurt, wird es von den NATO-Warlords kaltblütig vernichtet, da spielen hunderttausende Menschenleben und das Selbstbestimmungsrecht von Völkern keine Rolle. Hillary Clinton zur Vernichtung Libyens und "Beseitigung" Gaddafis vor laufender Kamera: "We came, we saw, he died" und lachte dabei lauthals.

Viele Tote säumen den Weg von Hillary Clinton

 
Allein in diesen Sommer gab es innerhalb von 6 Wochen vier mysteriöse Todesfälle im Umfeld von Hillary Clinton? Alle waren Geheimnisträger bezüglich Clintons krimineller Machenschaften, die jetzt durch die Enthüllungen sichtbar werden.
 
Jetzt letzte Woche am 5. Nov. 16 wieder ein Todesfall im Umfeld der Enthüllungen: Der 45-jährige FBI-Agent Michael Brown und seine 33-jährige Ehefrau Susan wurden erschossen aufgefunden, danach wurde deren Haus angezündet.

Nachtrag Nov. 16:  
Monica Petersen ist tot aufgefunden worden.  Es wurde berichtet, dass Monica Petersen, die für das Human Trafficking Centre arbeitet, in Haiti Untersuchungen über mögliche Verbindungen des Menschenhandels zur Clinton-Stiftung durchgeführt hat.

Zum gleichen Thema hier eine aktuelle Zusammenfassung von RT. 

Das bekannte Portal für Finanznachrichten Zero Hedge faßte diese vielen Todesfälle wie folgt zusammen:
„Man kann es Verschwörungstheorie, Zufall oder einfach nur Pech nennen, aber jedes Mal, wenn jemand in der Lage ist, Hillary Clinton durch Zeugenaussagen vor Gericht zu Fall zu bringen, dann wird er tot aufgefunden. In der Tat gibt es eine lange Liste von Leichen, die den Weg der Clintons säumen, Dutzende von Menschen, die unter mysteriösen Umständen starben.“

==============================
Es ist nur schwer vorstellbar, dass mit solchen jetzt öffentlich gewordenen Indizien an Straftaten Hillary Clinton Präsidentin werden kann - selbst wenn sie die Wahlen "gewinnen" sollte. Bei letzterem bestünde die Gefahr eines Bürgerkrieges.  
==============================

Der "Skyfall" des Clinton-Regimes ist ein Meilenstein und vielleicht auch ein fallender Dominostein, der hoffentlich bald auch andere Dominosteine der herrschenden kriminellen Machtzentren zu Fall bringen wird. Vielleicht ist das Merkel-Regime der nächste "Fall". Man darf auf die nun folgenden Ereignisse gespannt sein.

Die beste Zusammenfassung dieses historischen Ereignisses wurde uns am 1. Nov. 16 durch die Videobotschaft von Dr. Steve Pieczenik übermittelt, einem ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter. Wir wissen noch nicht, welche Rolle dieser Mann in dem ganzen Szenario spielt. Die kommenden Ereignisse werden es zeigen.
Hier das Original-Video (hatte in 2 Tagen rd. 2,5 Mio. Aufrufe!).  Sehen Sie hier das Video mit deutschen Untertiteln:


Der Blog "Inselpresse" hat die deutschen Untertitel gemacht und diese transkribiert (vielen herzlichen Dank!). Aufgrund der Bedeutung reblogge ich hier diesen Text (mit Hervorhebungen von mir): 

~~~~~~~~~~~ Transkript der deutschen Untertitel: ~~~~~~~~~~~~~~~~

Am 1. November 2016 standen Hillary und Bill Clinton sowie ihre Entourage an Gehilfen zum Zentrum eines Putsches.

Im Unterschied zum klassischen Konzept eines Putsches, bei dem das Militär eine Rolle spielt und Weisse Haus sowie die Kommunikationszentren übernimmt.

In einem Szenario, das man von Filmen kennt, wurde dieser Putsch still und sehr effektiv mit Hilfe zweier Methoden umgesetzt:

Korruption und Kooptation. [Nick: Kooptation =  autonome Bildung privilegierter Gruppen]

 
Die Clinton haben unser Weisses Haus kooptiert, unsere Justiz, unsere CIA, das FBI, unsere Generalstaatsanwaeltin Loretta Lynch und den Direktor des FBI James Comey und das nun schon seit einiger Zeit.

Was sie getan haben war sicherzustellen, dass sie Teil und Mittäter einer Gruppe wurden, die über politische Vetternwirtschaft in gegenseitiger Abhaengigkeit standen. Um diesen Putsch zu stoppen sind wir - aus der Geheimdienstgemeinde, sowie auch andere daran beteiligte - informell zusammengetreten.

Und mit deren Erlaubnis möchte ich nun ankündigen, dass wir einen Gegenputsch eingeleitet haben und zwar mit Hilfe von Julian Assange und WikiLeaks.

Als Comey den Fall gegen Hillary Clinton wieder öffnen musste und öffentlich ueber die mit dem Fall von Anthony Weiner in Verbindungen stehenden E-Mails reden musste, war nicht der Fall selbst so wichtig, sondern vielmehr die Tatsache, dass dies fuer viele von uns, die am Gegenputsch beteiligt sind, der Einstieg war um der Regierung zu sagen: 

Wir haben euch. Und wir haben euch nicht nur, wir werden euch dabei aufhalten, Hillary Clinton zur Präsidentin der Vereinigten Staaten zu machen.
Und gleichzeitig werden wir euch alle überfuehren und anklagen:

Den Präsidenten der Vereinigten Staaten, Loretta Lynch und viele andere, die an der Vertuschung der massiven Korruption beteiligt waren, die von der Clinton Stiftung begangen wurde.

Ihr Putsch war ein stiller. Und unser Gegenputsch war ebenso ein stiller.
Und alles davon lief über das Internet ab. Es ist das wohl erste Mal in der Geschichte, dass ein Putsch über das Internet begonnen wurde und auch der Gegenputsch über das Internet lief.

Ich bin nur ein kleiner Teil von etwas, das bei weitem grösser ist als ich selbst.

Es waren die mutigen Männer und Frauen des FBI, der CIA, den Geheimdienstdirektoren, der Militaergeheimdienst, sowie Männer und Frauen in 15 anderen Geheimdienstorganisationen die diese Korruption absolut satt hatten, die es im Weissen Haus gibt, im Justizministerium und auch im Geheimdienstsystem.

Und wir wussten, dass wir etwas unternehmen müssen, um die Republik zu retten.

Daher haben wir den Gegenputsch eingeleitet und zwar ueber Julian Assange, der sehr mutig war und eine ausgezeichnete Arbeit leistete beim Veroeffentlichen aller notwendigen E-Mails, die wir ihm gaben, um damit Hillary und Bill Clinton zu schaden.

Wieder einmal, Amerika, gehen wir durch einen ausserordentlichen Übergang und ganz ehrlich, wir erleben gerade eine zweite Amerikanische Revolution.

Wir haben keine Waffen, keine Gewehre, wir beabsichtigen nicht, jemanden zu töten, wir wollen niemandem schaden.

Allerindings werden wir, die amerikanische Öffentlichkeit, und jene von uns, die beim Militaer, oder wie ich beim Geheimdienst dienten, die Clintons dabei aufhalten sich Macht anzueignen, die sie nicht verdienen. Gleichzeitig werden wir sicherstellen, dass Obama sein Amt verlaesst, ohne dass er noch irgendwelche Begnadigungen ausspricht, oder irgendeinen Akt des Verrats begeht.

Was wir wollen ist ein friedlicher Übergang der Macht in dieser grossartigen amerikanischen Republik.

Ich teile Ihnen diese Nachricht mit, weil ich möchte, dass Sie wissen, was gerade vor sich geht.

Jetzt, genau in diesem Augenblick, findet vor uns ein Stück Geschichte statt. Und ich bin stolz, dass ich es Ihnen mitgeteilt habe. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Ende Transskript ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 

Der Absturz des korrupten Clinton-Netzwerkes bringt deren Freunde allmählich in Panik-Modus, zu denen auch die deutschen Massenmedien gehören. In purer Realitätsverweigerung verteidigen sie bis zum geht nicht mehr die Hohepriesterin des Krieges und verteufeln die Gegenseite. Sie haben den Schuss in den USA offenbar noch nicht gehört.
  
Einen passenden Kommentar dazu bringt dieser Bloggerkollege, den ich hier auszugsweise zitiere: 

Eine Angst geht um bei Deutschlands demokratischen Medien, die Angst vor Donald Trump.

Über Monate hinweg haben "Zeit", "Bild", "Spiegel" und "Welt" den Präsidentschaftskandidaten der US-Republikaner in die Grube geschrieben. Trump hatte nichts, was ihn wählbar machte, er war beschreibbar nur mit Verbalinjurien und klinischen Befunden, die zunehmend schriller wurden:

Trump hat "Wahnvorstellungen" oder auch "bizarre Vorstellungen", er ist "ignorant" "wütend" und "schlimmer als im Fernsehen", ein "König der Wutbürger", ein "großsprecherischer Immobilienmilliardär", Frauenhasser, Missbraucher, ein "Pöbler" und "windiger Geschäftsmann", der "die Unwahrheit sagt", ein Demagoge zudem und ein Putin-Freund.

 
Eine Wahl wie keine, wie der "Spiegel" gewohnt neutral analysiert. Hier stehe immerhin "Politikprofi Hillary Clinton gegen Profipöbler Trump, politisches Establishment gegen neureiche Mir-gehört-die-Welt-Attitüde, Frau gegen Frauenverächter, Kämpferin für Minderheitenrechte gegen Minderheitenbeschimpfer, diplomatische Erfahrung gegen weltpolitische Ignoranz."

 
Alle bösen Eigenschaften, alle Ängst, aller Hass vereint in einer Person, gefährlich wie seit Hitler niemand mehr, außer Putin und Bush. Ein Feind aller guten Menschen, wie deutsche Experten im Auftrag der "Welt" per Ferndiagnose bestätigen konnten. Psychologen hätten bei Donald Trump "ausufernde narzisstische Züge" festgestellt, die ihn zu einer "echten Gefahr" machen, hieß es. Trump halte es demnach für "sein Recht, Menschen zu erniedrigen". Auch beim Lügen verhalte er sich "klassisch narzisstisch". Während der normale Politiker dabei immer an alle denkt.

  
So einen wollen wir nicht. Deshalb hatte Hillary Clinton die US-Wahl aus Deutschland betrachtet auch schon Ende September sicher gewonnen. Die Imagination, dass die eigenen Artikel, die die wirklichen Gründe der Trump-Wähler konsequent ausblenden, die Realität über den Atlantik hinweg verändern könnten, hatte zumindest nach innen funktioniert: Präsidentschaftskandidat Donald Trump war "nicht bei Verstand und nicht ganz bei Trost", alle wendeten sich von ihm ab, er habe keine Chance, das Rennen sei gelaufen.
......

Ja, dumm gelaufen ihr Trump-Hasser und Clinton-Propagandisten  ....  jetzt habt ihr nicht nur eine sondern einen ganzen Teich voller Kröten zu schlucken. Wohl bekomms!
 
Vielleicht ist mit Trumps "Wahnvorstellungen" auch diese mutige Rede Trumps gemeint, in der er die Machenschaften des Establishments auf den Pranger stellt (mit deutschen Untertiteln).
Wenn das "Wahnvorstellungen" sein sollen, dann hat Putin auch welche.  
In dieser aktuellen Ansprache sagte er, Politiker dienen der Elite, übernationalen Oligarchen, die niemand gewählt hat. Es gäbe zwar formal eine Demokratie, aber die Bürger hätten dennoch keinen Einfluss auf politische Prozesse.

Wer hat nun "Wahnvorstellungen" und ist "nicht bei Verstand"??

Wie auch immer: We shall be free!


SOON
    
Anonymous: Message to The Citizens of The World
(Wiederhergestellte Version)

 -----------------*********--------------------
 
Julian Assange über die geheime Welt der US-Regierung am 4.11.16.
Im exklusiven Interview mit Star-Journalist John Pilger spricht Julian Assange über die Finanzierung des IS durch Saudi-Arabien und Katar.
Aber das große Geld beherrscht auch die Regierung Obama.
Besonders die Clinton-Stiftung sei ein Hort systematischer Korruption:
   
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Mein nächster Beitrag - nach dem historischen Trump-Sieg:
Gratulation Amerika! Der erste Dämoni-Stein ist gefallen!


1 Kommentar:

  1. "Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft
    gut angepasst zu sein.“ Jiddu Krisnamurti

    Schauen wir einmal in das Buch ‘‘Die deutsche Karte” von Gerd-Helmut Komossa
    (ehemaliger Amtschef des MAD – zwei Sterne General), auf Seite 21 / 22.
    Dort wird die Kanzlerakte, 99 Jahre Presse in alliierter Hand, die Beschlagnahme
    der Goldreserven usw. bestätigt.


    Wir, die Generation die vor und nach 1945 geboren wurden, haben die Auswirkungen
    des Weltkrieges noch erlebt. Uns wurde immer und immer wieder gesagt, so etwas darf
    nie wieder passieren. Damals wurden junge Studenten wegen der Veröffentlichung ihrer
    Meinung umgebracht. Gedenkt der “Weissen Rose” und lernt daraus.

    www.zukunft-braucht-erinnerung.de…

    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem ersten Weltkrieg und
    zweiten Weltkrieg. Die Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen:
    Kümmert euch um den Frieden ! Hat die nächsten Generationen daraus gelernt ?
    Haben wir daraus gelernt ?

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

    Wenn wir genau hinsehen merken wir, daß sich die Zeit nach 1933 gerade
    wiederholt. Säbelrasseln an der russischen Grenze. Die Russen haben 1990 alle
    besetzten Länder verlassen und sich auf ihre Grenzen zurückgezogen. Die Nato
    rückt Stück für Stück mit Militär und Raketen an die russische Grenze. Ist das friedlich ?
    Wollen wir wieder Krieg ?

    Die Meinungsfreiheit wird mehr und mehr in diesem Land eingeschränkt und
    manipuliert. Andersdenkende werden vielfach als Nazis, Reichsbürger oder Antisemiten
    beschimpft und werden selbst in den eigenen Familien ausgegrenzt.
    Alles das hatten wir schon einmal …. !

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q

    Es werden Millionen Siedler in dieses Land geholt. Es sind keine Flüchtlinge !
    Flüchtlinge gehen in das erste Land. Das ist im Schengener Abkommen, im
    Dublin Abkommen, im Grundgesetz und in der Asylverordnung geregelt.
    Was hier zu Zeit stattfindet nennt man nach der Definition der UNO, den Nürnberger
    Prinzipien und vielen UNO Resolutionen der Nachkriegszeit Völkermord !

    https://www.youtube.com/watch?v=Sefl824vTn4

    Lasst das Fernsehen aus, lest nicht mehr die manipulierte Presse und macht
    euch in den alternativen Medien ein Bild. Benutzt nicht ausschließlich euer Handy
    oder Computerspiele. Denkt wieder selbst !

    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    Es geht um Frieden, richtig ! Wir haben seit 1918 keinen Frieden. Wir haben lediglich mit
    Großbritannien, Frankreich und den USA einen Waffenstillstand.
    Wenn wir Frieden haben wollen, brauchen wir dringend den Friedensvertrag
    zum ersten Weltkrieg. Macht euch sachkundig ! Noch ist es nicht zu spät.

    Wir, die Generation die vor und nach 1945 geboren wurde, mahnen die jüngeren
    Generationen:

    “Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist verflucht sie zu wiederholen !!!”

    www.gemeinde-neuhaus.de — www.nestag.de

    AntwortenLöschen

Bitte halten Sie sich bei Kommentaren an die allgemeine Regeln des Anstandes und des Respektes. Beleidigende Äußerungen werden gelöscht. Ebenso Info-Postings, die keine Relevanz zum Inhalt haben.